ICI Ensemble

Elektrobeats

Saxophone: David Jäger, Markus Heinze | Holzblasinstrumente:

Roger Janotta | Posaune: Christofer Varner | Laptop-Gitarre: Gunnar Geisse | Klavier: Martin Wolfrum | Kontrabass: Georg Janker | Schlagzeug: Sunk Pöschl

 

Das ICI Ensemble serviert TekNo – oder eben alles, was daraus entstehen wollte und bis jetzt nicht durfte. Welten prallen aufeinander

und bisher Unvereinbares wird vereint: der Jazz der Post-Ornette-

Coleman-Ära und zeitgenössische improvisierte Musik treffen

auf Techno, House und Drum and Bass. Der Computer, das

Musikinstrument des Atom- und Solarstrom-Zeitalters, trifft auf traditionelle Klangerzeuger wie Klavier, Saxophon und Posaune. Der Energie der Steckdose wird die Kraft des physisch Machbaren entgegengesetzt. Das ICI Ensemble befreit die Technobeats aus ihrem üblichen Korsett der club-ähnlichen, gleichbleibenden, sich ständig wiederholenden Loops, es setzt auf Flexibilität und Ideenreichtum. Tanzbarkeit durchzieht diese Musik als Assoziation, wird aber beständig unterlaufen. Befreit werden die Beats auch vom Dogma der physisch wirkenden Turbolautstärke. Alle konzertanten Schattierungen vom kaum Hörbaren bis zum kraftvollen Forte sind möglich und wünschenswert.

 

Das ICI Ensemble ist seit beinahe zwanzig Jahren auf unablässiger

Suche nach neuen Spielfeldern. Als eines der wenigen großen, kontinuierlich arbeitenden Improvisations-Ensembles hat es mit seinem einzigartigen Sound etliche Größen der Szene inspiriert. Das ICI Ensemble arbeitet u.a. mit Musikern wie George Lewis, Peter Brötzmann, Phil Minton, Olga Neuwirth oder Barry Guy zusammen.

 

„Das ICI Ensemble liefert in bemerkenswerter Weise Durchsetzungskraft des Widerständigen, als Neueröffnung eines Spielfeldes für unangepasste, kreative Energie“ (Harry Lachner)

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landehauptstadt München.

 

 

10.12. | 20 UhrElektrobeats ICI EnsembleKarten 18 | 10 €

ICI Ensemble

 

Das International Composers & Improvisers Ensemble (ICI) hat seit über 10 Jahren einen festen Platz in der Münchner Szene und weit darüber hinaus. Die Arbeit mit internationalen Größen, wie etwas V. Globokar, O. Neuwirth, H. Bennink und kürzlich William Parker, prägte dabei Spiel und Stil des Ensembles entscheidend. Seit zwei Jahren intensiviert ICI die Arbeit an frei improvisierten Formen – in eigener Regie und im Austausch mit Münchner Musikern und Künstlern. So entstand eine kreative und explosive Mischung aus Improvisation und komponierten Elementen, ein unverwechselbarer Klangkosmos, in dem subtile elektronische Erkundungen ebenso Platz finden wie expressive Solos der hervorragenden Instrumentalisten.

NEWSLETTER

PRESSE

SPONSORING

ARCHIV

IMPRESSUM

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Danke, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben!