Overhead Project

My Body is Your Body

Circus | Tanz | Performance

© Solms

Inszenierung und Konzeption: Tim Behren | Performance und Kreation: Leon Börgens, Leonardo García, Mijin Kim | Soundkomposition, Musikalische Dramaturgie: Simon Bauer | Licht- und Bühnengestaltung, visuelle Dramaturgie: Charlotte Ducousso | Dramaturgische Begleitung, Research: Eric Eggert, Mirjam Hildbrand | Outside Eye, Training: Patricia Carolin Mai, Susanne Schneider | Technische Betreuung: Garlef Keßler | Kostümgestaltung: Monika Odenthal | Produktionsleitung: Jari Ortwig | PR, Management: mechtild tellmann kulturmanagement

 

Der Choreograf und Spezialist für zeitgenössischen Zirkus Tim Behren konfrontiert in My Body is Your Body die Zuschauer*innen mit ihrem eigenen Blick. Er verweist sie in die Ränge einer bifrontalen Arena in der Anordnung der „opposing benches“, ähnlich denen des britischen Parlaments. Zur Debatte steht der Körper inklusive des Ichs, das in ihm steckt. Das Plädoyer hält ein ungleiches Performer*innen-Trio, das sich in dem ausgestellten Zwischenraum befindet. Die Kölner Tänzerin Mijin Kim und das in Brüssel lebende Akrobatenduo Leonardo García und Leon Börgens brechen mit konventionellen Sichtachsen und Symmetrien. Das vermeintlich Objektive wird im Angesicht des gespiegelten Blicks unseres Gegenübers plötzlich verrückbar. Andere sehen Anderes. An der Grenze zwischen Tanz, Performance und zeitgenössischem Zirkus entstehen subtile Zwischenräume, in denen sich so manche gesehenen Realitäten verschieben.

 

Das Gastspiel der international ausgezeichneten Kompagnie Overhead Project findet im Rahmen der Jahresversammlung des Bundesverbandes Zeitgenössischer Zirkus e.V. (BUZZ) statt. Ziel ist u.a. die Sensibilisierung für den Zeitgenössischen Zirkus als festen Bestandteil der Darstellenden Künste. Valérie Marsac und Kolja Huneck vom Städtepol München des BUZZ eröffnen damit auch den Münchner*innen die Chance zu erleben, was Zeitgenössischer Zirkus aus Deutschland heute sein kann. Infos zu weiteren Veranstaltungen der 4 Tage im Zeichen des Zeitgenössischen Zirkus (9.-12.2.) unter Bundesverband Zeitgenoessischer Zirkus.

 

Am 11.02. findet im Anschluss an die Vorstellung ein Publikumsgespräch mit Künstler*innen von Overhead Project statt.

 

Gefördert von der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kunststiftung NRW, RheinEnergieStiftung Kultur, Fonds Darstellende Künste. Mit freundlicher Unterstützung durch das Hessische Staatsballett / Staatstheater Darmstadt – Hessisches Staatstheater Wiesbaden, ehrenfeldstudios e.V., Maschinenhaus Essen, C.IN.E Sineu / Mallorca, Zirkus Paletti Mannheim und das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

 

 

 

11.02. | 20 Uhrausverkauft

12.02. | 20 Uhrausverkauft

N E W S L E T T E R

PRESSE

ARCHIV

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ